Glanzvolle Weihnachtstradition. KRAKAUER KRIPPENKUNST Ausstellung


Diese Ausstellung konnte im Herbst 2020 wegen der Corona-Pandemie nicht gezeigt werden. Diesmal wird sie um ein umfangreiches Rahmenprogramm ergänzt.
An den bescheidenen Stall, in dem das Jesuskind neben Ochs und Esel in der Futterkrippe lag, erinnert bei den Krakauer Krippen so gut wie nichts. Sie sind farbenprächtige und goldverzierte Traumarchitekturen, die es mit jedem Märchenschloss aufnehmen können.
Die Tradition entstand um 1800 in der historischen Hauptstadt Polens, die mit ihren zahlreichen Architekturdenkmälern eine unendliche Inspirationsquelle für die Krippenbauer liefert. Das Material für die Krippen reicht von Holz und Pappe bis hin zu bunt glänzendem Schokoladen- und Bonbonpapier.
Rahmenprogramm: Krippen-Workshop, Weihnachtkonzert, Kuratorische Führungen
Die Ausstellung, vorbereitet in Kooperation des Polnischen Instituts Düsseldorf mit dem Museum Hetjens, zeigt historische und zeitgenössische Beispiele dieses faszinierenden Kunsthandwerks aus der Sammlung des Museums der Stadt Krakau.

Eine Veranstaltung von Polnisches Institut Düsseldorf, Hetjens Museum Düsseldorf und Museum der Stadt Krakau
Eintritt und Öffnungszeiten s.: WWW.INSTYTUTPOLSKI.PL/DUESSELDORF