Spuren in der Vergangenheit. Deutsch-jüdische Komponisten im Lauf der Geschichte


Ein romantisch-modernes Musikprogramm in den wichtigsten Kulturmetropolen Deutschlands.

In renommierten Konzertsälen erklingen sechs klassische Konzerte mit Musik von Erwin Schulhoff, Kurt Weill, Jaques Offenbach, Fanny Hensel und Felix Mendelssohn-Bartholdy.
Die vier Interpreten (Sopran, Violine, Cello und Klavier) präsentieren eine exzellente Programmauswahl aus seltenen Perlen, welche einerseits zum Nachdenken bewegen, aber auch aus weitgehend bekannten und mitreißenden Werken bestehen. Die Moderation der ausführenden Musiker öffnet dem Publikum zudem den emotionalen Zugang zu der Musik jener Zeit.

Besetzung:
Lenka Möbius (Sopran)
Elena Gaponenko (Cello/Klavier)
Vadim Tchijik (Violine)
Alexander Zolotarev (Klavier)

  • Info und Anmeldung: info@theaterundmusik.com, Tel: 0178/ 9886162, www.theaterundmusik.com/spuren
  • Eine Veranstaltung von Theater- und Musikverein NRW e.V.