Der schwere Mut – Zivilcourage Ehrenwerte Haltungen in der Gesellschaft und Anleitungen zur Einmischung


Wenn Zivilcourage heißt, den Mut zu haben auch unter schwierigen Umständen seinen Standpunkt offen zu vertreten, dann bedeutet das, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen, Herabwürdigungen zu erkennen, mitfühlend und hilfsbereit zu sein.
Unser Workshop möchte dem Wesen der Zivilcourage auf den Grund gehen, Beispiele von Bürgermut in Geschichte und Gegenwart geben, zeigen wie man im Alltag helfen kann und wie wichtig es für den Mitmenschen und die Gesellschaft ist, sich einzumischen.

Sprachliche Bedrohungen und Rassismus in der Sprache bilden eine immer größere Einflussnahme. Mit kurzen Inputs und ausgewählten Methoden werden Handlungsmöglichkeiten angeboten, um die eigene Positionierung zu stärken und Ideen für eine friedliche und menschenfreundliche Gesellschaft zu entdecken. Wir freuen uns auf Diskussionen und Austausch mit Ihnen.
Unser Workshop wendet sich an jüngere und reifere Erwachsene und pädagogisches Fachpersonal.

Info heike.kasch@diakonie-duesseldorf.de, Tel: 0211/91318803 volker.neupert@respekt-und-mut.de, Tel: 0211/95757-794

Eine Veranstaltung von Evangelische Stadtakademie Düsseldorf, Diakonie Düsseldorf Integrationsagentur und Düsseldorfer Beiträge „Respekt und Mut“