Mely Kiyaks „Werden sie uns mit FlixBus deportieren?“ Junge Formen der Kritik


In der letzten Runde des Kritik-Formats geht es um die Kolumnistin Mely Kiyak. Bereits 2019 konnte sie mit „Frausein“ begeistern und beweist in ihrem neusten Buch, dass Kolumnen immer noch zu den witzigsten und scharfsinnigsten Formen der Literatur gehören. Die Gastgeber*innen werden herausarbeiten, warum diese kleine Form gerade durch Humor großes kritisches Potenzial besitzt und das Buch damit zu den spannendsten Veröffentlichungen 2022 gehört.

Das Talk-Format „Junge Formen der Kritik“ wirft frische, kritische Perspektiven auf aktuelle Bücher, Filme, Stücke und Serien. Es beweg sich weg vom journalistischen Kaffeekranz hin zu einer Show, in der ästhetische Erfahrungen in „junge Kritik“ gegossen werden.
Bernard Hoffmeister ist mit wechselnden Studierenden seines Seminars an der Heinrich-Heine-Universität Gastgeber.
Foto Bernard_Hoffmeister_c_Anna-Lisa Konrad_Bücherstapel

Info: annette.krohn@duesseldorf.de, Tel: 0211/899-4027

Eine Veranstaltung von Stadtbüchereien Düsseldorf in Kooperation mit Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf